Signalanlage an Eurener Bahnübergang fällt erneut aus - Gefährlich für Zug- und Autofahrer

Trier/Euren · Bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen war am Wochenende die Signalanlage am Bahnübergang Euren defekt. Wie ein Anwohner aus Euren der Redaktion mitgeteilt hat, staute sich bereits am Freitagabend der Verkehr bis zur die Luxemburger Straße. Dies habe zu gefährlichen Situationen geführt. Nach Auskunft der Bahn hat die Anlage am Sonntag ab 9.25 Uhr wieder funktioniert.

 Foto: dpa

Foto: dpa

Wie bei der letzten Störung vor einer Woche (Der TV berichtete) mussten die Züge vor dem Bahnübergang halten. Das Vorgehen der Zugführer ist von der Bahn vorgeschrieben: Er steigt aus, sichert den Übergang manuell und fährt dann im Schritttempo an den Bahnübergang heran. Akustisch warnt der Zugführer mit einem Signalhorn. Wenn kein Auto kommt fährt der Zug an. "Die Anwohner in der Straße und im Neubaugebiet sind genervt über den Krach der bremsenden, hupenden und anfahrenden Züge, welche auch die ganze Nacht hindurch gefahren sind", schreibt der Mann aus Euren.
Am Sonntagvormittag sei ein Mitarbeiter der Bahn vor Ort gewesen und habe versucht, den Schaden zu reparieren. Nach Aussage eines Sprechers der Detuschen Bahn funktionierte die Anlage dann um 9.30 Uhr wieder. Ursache war nach Aussage des Fachdienstes, Leit- und Sicherungstechnik, eine fehlerhafte Zusatzgruppe für Einschaltkontakte (Relaisgruppe).

Seit April wird die Weststrecke in Trier von Güterzügen als Umleitung befahren, weil zwei Erneuerungsarbeiten an Eisenbahnüberführungen in Pfalzel und Ehrang das Befahren der normalen Hauptstrecke auf der gegenüberliegenden Moselseite verhindert. Die Umleitung soll ab dem 9. August wieder aufgehoben werden.
Ab Ende 2018 sollen auf den Gleisen im Westen Triers dann regelmäßig Personenzüge in Richtung Luxemburg, Saarburg und Wittlich fahren. Die Angst der Anwohner, dass dann auch mehr Güterzüge auf der Strecke unterwegs sein werden, ist groß. Bei einer Diskussionsveranstaltung des Trierischen Volksfreunds am Dienstag, 15. Juli, 20 Uhr im Bürgerhaus Euren (Ottostraße 29) ist die Reaktivierung der Weststrecke das Thema .

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort