Silvesternacht: Fußgänger schwer verletzt

Silvesternacht: Fußgänger schwer verletzt

Trier. (siko/red) Relativ ruhig ist die Silvesternacht in Trier gewesen. Das meldet die Polizei. Ein 45-jähriger Fußgänger aus Trier ist allerdings bei einem Unfall schwer verletzt worden. Kurz vor 1 Uhr wollte der laut Polizei stark alkoholisierte Mann bei Rot die Kreuzung der Aul- und Matthiasstraße in Trier-Süd überqueren.

Dabei wurde der 45-Jährige von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt.

Im Stadtteil Quint, im Bereich des "Schwarzen Wegs", Ziegelstraße und Schloßstraße wurden am Neujahrstag zwischen 5 und 6 Uhr morgens mindestens sechs Autos beschädigt. (Hinweise an die Polizei Schweich, Telefon 06502/9157-0)

Abgesehen von diesen beiden und einigen kleineren Vorfällen ist in Trier und dem Kreis Trier-Saarburg die Silvesternacht aber relativ ruhig verlaufen. Laut Polizei gab es keine weiteren besonderen Vorkommnisse.

Mehr von Volksfreund