SIMEONSTIFT

TRIER. Halbzeit beim Simeonstift-Projekt: Vor einem Jahr hat das Städtische Museum seine Pforten geschlossen, in gut einem Jahr sollen Generalsanierung und Umbau des mittelalterlichen Stiftskomplexes abgeschlossen und der neue Anbau auf dem Simeonstiftplatz fertiggestellt sein.

Über das rund zehn Millionen Euro schwere Projekt informiert der Verein der Freunde und Förderer des Städtischen Museums Simeonstift in einer öffentlichen Veranstaltung heute, Mittwoch, 19.30 Uhr, im Bürgersaal des Casinos am Kornmarkt. Rede und Antwort stehen Kulturdezernent Ulrich Holkenbrink, Museums-Chefin Elisabeth Dühr und Klauspeter Quiring, Leiter des städtischen Amtes für Gebäudewirtschaft. Themen sind der aktuelle Bau-Sachstand, die Planungen für Zukunft und Einrichtung des Stadtmuseums und die Vorbereitungen der Konstantin-Landesausstellung 2007 im Landesmuseum, im Bischöflichen Museum und im Simeonstift-Anbau. (rm.)/Foto: Roland Morgen