Singen im Silvanussaal

Anlässlich seines 130-jährigen Bestehens veranstaltete der MGV 1879 "Eintracht" Fell das diesjährige Unterkreissingen des Chorverbandes Trier-Saarburg, Unterkreis Mosel. Befreundete Chöre, die Vorsitzender Karl-Heinz Kolz begrüßte, kamen zum Fest in den Silvanussaal.

Fell. (red) Gut gelaunt empfingen die Feller Sänger den MGV Detzem, den MGV Cäcilia 1923, das Vokalensamble aus Riol, den MGV 1913 und die Sängerschaft aus Kenn, die Chorgemeinschaft Schweich 1902, MGV Issel 1910 und den MGV Lyra Longuich-Kirsch. Sie begeisterten mit einer Auswahl an modernen und volkstümlichen Liedern. Ewald Follmann, Vorsitzender des Kreischorverbandes Trier-Saarburg, machte deutlich, welche Bedeutung der Chorgesang für das kulturelle Leben einer Gemeinde habe, auch wenn dessen Erhalt in der heutigen Zeit immer schwieriger werde. Wenn es darum gehe, Chöre zu erhalten, dürfe man auch vor Fusionen über die Ortsgrenzen hinaus nicht zurückschrecken. Bei aller musikalischer Chorarbeit sei es wichtig, den Inhalt der Texte im Chor zu verstehen, um diese authentisch dem Publikum darzubringen.