Singende Polizisten

TRIER/WASSERBILLIG. (red) Der Polizeichor Trier lädt für Samstag, 28. Oktober, um 19 Uhr aus Anlass seines 25-jährigen Bestehens zu einem Festkonzert in das Centre Culturel nach Wasserbillig in Luxemburg ein.

Der Polizeichor Hannover ist mit seiner Frauen- und Männerbesetzung als Gastchor bei diesem Festkonzert vertreten. Der Polizeichor Hannover war zunächst als Männerchor im Jahre 1971 wiedergegründet worden. Im Jahr 2003 haben Sängerinnen die "Männerdomäne" durchbrochen, nachdem die Mitgliederversammlung sich für die Einrichtung eines Frauenchores ausgesprochen hatte. So bilden der Frauenchor und der Männerchor jeweils eigenständige Klangkörper, was sie aber nicht daran hindert, neben eigenen Konzerten gemeinsam aufzutreten. Bei den Konzertreisen des Polizeichores Hannover ist es Brauch, aus Freude am Gesang mit örtlichen Kirchengemeinden Kontakt aufzunehmen, um dort geistliche Konzerte aufzuführen. So lädt der Polizeichor Hannover am Freitag, 27. Oktober, um 19.30 Uhr, zu einem Chorkonzert in die Kirche St. Antonius am Trierer Viehmarkt, ein. Frauenchor und Männerchor werden unter Leitung von Chordirektor ADC Harald Liese Werke von Beethoven, Silcher, Brahms, Rheinberger und anderen Komponisten zu Gehör bringen. Markus Thome, Vorsitzender und Chorleiter des Polizeichors Trier, wird die Sängerinnen und Sänger an der Orgel begleiten. Der Eintritt ist frei, jedoch wird am Ausgang um eine Kollekte für Zwecke der Kirchengemeinde gebeten. Bevor die Sängerinnen und Sänger des Polizeichors Hannover am 29. Oktober die Heimreise antreten, unterstützen sie am gleichen Tag um 11 Uhr noch die Sonntagsmesse in der Christkönigkirche musikalisch.