Singkreis gestaltet Abschlusskonzert

Singkreis gestaltet Abschlusskonzert

Rund 300 Zuhörer kamen zum Abschluss der Musikerlebnistage Trier-Land. Das Angebot der Veranstaltungsreihe reichte in diesem Jahr von Blasmusik über eine Weinprobe bis hin zu einem Antimobbing-Projekt.

Trierweiler. Unter Leitung von Thomas Reichert präsentierten die Igeler Sänger in Trierweiler ein anspruchsvolles Programm geistlicher Chormusik. Die Bandbreite reichte von gregorianischem Gesang "Uli caritas et amor" über Rimsky-Korsakovs "Notre Père" über den Gospel "Here I am Lord" bis zum Weihnachtsklassiker "Maria durch ein Dornwald ging".
Bürgermeister Wolfgang Reiland sprach den rund 300 Zuhörern aus der Seele, als er sich für eine Darbietung bedankte, die das Publikum verzaubert habe. Sicherlich sei dieses Konzert nicht nur für ihn eine gute Einstimmung auf die Adventszeit gewesen, sagte Reiland.
Die Musikerlebnistage erfreuten sich eines regen Publikumszuspruchs. Zu den ausverkauften Ohrenschmaus-Veranstaltungen auf dem Schönfelderhof gesellte sich in diesem Jahr "Mosella" - eine kulinarische Weinprobe.
Viel Freude bereiteten die jugendlichen Akteure. Das Antimobbing-Projekt "It get\'s better - Ätt git besser" hätte einen größeren Publikumszuspruch verdient, denn, was die jugendlichen Akteure auf der Bühne der Kultur- und Marktscheune zeigten, war professionell und von hoher gesanglicher Qualität. Mit viel Einfühlvermögen wurde hier ein sensibles Thema in einer mitreißenden Bühnenpräsentation umgesetzt.
Große Spielfreude zeigten auch die Teilnehmer des Workshops "Wood\'n\'Brass" beim Abschlusskonzert in der Fideihalle Zemmer. Dirigent Rainer Serwe begeisterte auch beim dritten Workshop die 65 jungen Musiker für die unterschiedlichen Facetten der Blasmusik. Nach hartem Training während der Workshoptage begeisterte dann das Ensemble das Publikum in Zemmer mit einem rundum gelungenen Auftritt.
"Wir haben auch in diesem Jahr gezeigt, dass es in Trier-Land große Talente gibt und dass die Musikerlebnistage als Nischenprogramm ihre Berechtigung haben", sagte Bürgermeister Reiland bereits mit Blick auf die Musikerlebnistage 2015. red

Mehr von Volksfreund