Smart für Trierer

TRIER/MAINZ. (red) Der rheinland-pfälzische Innenminister Walter Zuber hat jetzt dafür gesorgt, dass auch der zweite von insgesamt drei Smart Roadster Cabrio an einen Gewinner der Briefloslotterie "Flower Power" von Lotto Rheinland-Pfalz aus der Region Trier geht.

Neuer Besitzer des LGS-Smarts ist ein 62 Jahre alter Trierer, der sich nun doppelt über den schönen Spätsommer freuen wird. Auch der erste Besitzer eines solchen Wagens, den der Trierer Oberbürgermeister Helmut Schröer im Juni ermittelt hatte, kam aus der Region. In der offiziellen Pressekonferenz vor dem Start der Rheinland-Pfalz-Rad-Rundfahrt agierte Zuber als "Glücksfee". Der flotte farbige Flitzer im Wert von 25 000 Euro ist der Hauptpreis des Gewinnspiels, an dem bis zum Ende der LGS potenzielle Glückspilze teilnehmen können. Bei der zweiten Auslosung im Mainzer Innenministerium, fischte Zuber das Glückslos aus einem Berg von rund 70 000 Gewinnabschnitten. Nach Worten von Lotto-Produktmanager Günter Rittgen wird die Lotterie mit den Aufreißlosen sehr gut angenommen. "Es ist eine andere Art eines Gewinnspiels, da wir auch viele Rubbelspiele anbieten", sagt Rittgen. Bereits 270 000 Lose seien verkauft worden. Das "Flower-Power-Los" ist seit dem 1. April in allen rheinland-pfälzischen Lotto-Verkaufsstellen sowie auf dem Petrisberg seit dem 22. April für 1 Euro erhältlich. Von den insgesamt 500 000 Losen gewinnt rund jedes vierte Los. Neben den drei Autos winken insgesamt knapp 117 000 Geldpreise zwischen einem und 1000 Euro. Der letzte LGS-Smart, der auf dem Petrisberg zu bewundern ist, wird nach Abschluss der Landesgartenschau im November verlost.