1. Region
  2. Trier & Trierer Land

So machen Beziehungskrisen richtig Laune

So machen Beziehungskrisen richtig Laune

Singer-Songwriter Rocky Votolato aus Seattle/USA hat auf seiner Europatournee im Balkensaal des Exhauses Station gemacht. Mit neuen, zwischen Country und Rock changierenden Stücken um all das, was im Gefühlsleben nicht so rund läuft, hat er 100 Fans restlos überzeugt.

Trier. Es braucht nicht viel, um einen musikalischen Funken zu zünden. Nur ein simples Arrangement aus einer Akustik-, einer E-Gitarre, einer Mundharmonika und einer Stimme. Rocky Votolato setzt einen Kontrapunkt zur gängigen, am Computer entworfenen Massengeschmack-Trendmusik und vermittelt genau dadurch Authentizität. Sein Auftritt im Exhaus spricht denn auch ein junges Publikum an, das mehr will als nur gefälliges Tralala. Zwar gehen die Lieder des Sängers durchaus ins Ohr, weil sie sich Mustern aus der Country-, Folk- und Rock-Ecke bedienen. Doch da ist immer irgendwo Sand, der ein bisschen im Getriebe knirscht. Kein Wunder, geht es inhaltlich doch um Fragen und Zweifel, um Krisen und Knackpunkte des (Beziehungs-) Lebens. Die meisten der Songs stammen aus Votolatos neuem (vierten) Soloalbum "Television of Saints". Zusammen mit seinem Bruder Cody, der ihn an der E-Gitarre begleitet, schleudert der Ex-Punk sie kraftvoll heraus. Seine Stimme klingt dabei mal rotzig und laut, dann wieder feinfühlend melancholisch. Immer schwingt eine bisschen rauchige Nuance mit. Eingestreute Mundharmonika-Passagen verstärken die Stimmung des Gesungenen. Schnörkellos, gleichzeitig dynamisch und irgendwie intim - das ist die Mischung, mit der dieser Auftritt zündet. ae