1. Region
  2. Trier & Trierer Land

So macht man Moinkballs - Rezept von Tommys Teufelsküche

Grill-Rezept : Hackfleisch, Mozzarella und Bacon: Moinkballs à la Tommys Teufelsküche

Rind trifft Schwein, oder auch: „Muh“ trifft „Oink“. Der Trierer Grillexperte Tommy Schwinden (Tommys Teufelsküche im Feuereifer) rückt ein weiteres Rezept für Grillfans heraus.

Und so macht man die Moinkballs:

Rinderhack mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Paprikapulver scharf, Chilipulver und BBQ-Soße pikant würzen. Gut durchkneten, bis es von selbst anfängt zu kleben.

Eine Handvoll Hackfleisch entnehmen und in die Mitte einen Würfel Mozzarella einarbeiten, bis er nicht mehr zu sehen ist.

Das geht am einfachsten, wenn man das Hackfleisch auf der Handfläche platt drückt, den Mozzarella in die Mitte legt und dann das Hackfleisch um den Würfel formt.

Eine Scheibe Bacon um das Hackfleisch wickeln, sodass möglichst viel bedeckt ist. Fest andrücken.

Der Moinkball ist nun etwas größer als ein Golfball und kleiner als ein Tennisball.

Zwiebeln grob würfeln und im Topf mit etwas Öl scharf anbraten. Knoblauchwürfel hinzugeben und mit Prosecco ablöschen.

Gemüse (Paprika, Tomaten, Zucchini, Pilze und Auberginen) grob würfeln und in den Topf geben.

Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Paprikapulver scharf, Chilipulver und etwas Zimt würzen.

Die Moinkballs scharf anbraten und danach in den Topf auf das Gemüse legen. Deckel drauf und bei geringer Hitze zwei bis vier Stunden blubbern lassen.

In einem Schälchen mit etwas gutem Brot servieren.