1. Region
  2. Trier & Trierer Land

So sehen die großen christlichen Gemeinschaften die Neuapostolische Kirche

So sehen die großen christlichen Gemeinschaften die Neuapostolische Kirche

Das Bistum Trier konstatiert auf seiner Website, die Neuapostolische Kirche als größte christliche Sondergemeinschaft in Deutschland sei dabei, sich den ökumenisch verbundenen christlichen Kirchen anzunähern.

So sei etwa der Absolutheitsanspruch fallen gelassen worden, die Taufe anderer christlicher Gemeinschaften werde anerkannt. Bis zur ökumenischen Partnerschaft sei es aber noch ein weiter Weg. Jörg Weber, Öffentlichkeitsreferent des Evangelischen Kirchenkreises Trier, stellt fest, es gebe "gute nachbarschaftliche Beziehungen" zur Neuapostolischen Kirche, doch bislang kein ökumenisches Miteinander. Ihr Amtsverständnis sei den reformatorischen Kirchen fremd: "Dort wird dem Stammapostel und den Aposteln allein die Einsetzung in Ämter zugeschrieben. In den reformatorischen Kirchen wird von der Taufe her das Priestertum aller Glaubenden gedacht. Sie wählen sich ihre im Wesentlichen kollegiale Leitung selbst." (DQ)