1. Region
  2. Trier & Trierer Land

So viele Menschen sind derzeit in Trier und im Kreis Trier-Saarburg infiziert

Corona-Statistik : So viele Menschen sind derzeit in Trier und im Kreis Trier-Saarburg infiziert

Dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung wurden am Freitag vier weitere Fälle einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Erreger gemeldet; alle vier aus dem Landkreis. Mindestens ein Fall steht im Zusammenhang mit Urlaubsrückkehr aus eines Risikogebiet.

Damit steigt die Zahl der seit dem 11. März nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Personen auf 434 (276 Landkreis und 158 Stadt Trier).

Bisher wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 6901 Untersuchungsbögen der Teststation auf dem Markusberg mitgeteilt. Die Zahl der täglichen Testungen ist seit Beginn der Woche deutlich rückläufig, so dass inzwischen das Gesundheitsamt auch negative Testergebnisse wieder zeitnah mitteilen kann. Nochmals wird auf die Möglichkeit hingewiesen, mittels des bei der Testung ausgehändigten QR-Codes sowie der Corona-Warn-App und der App „Mein Laborergebnis“ das Testergebnis selbst abzufragen und den Befund auch auszudrucken.

Bisher wurden über die Teststation Markusberg zehn positive Testergebnisse ermitteln, davon acht bei Reiserückkehrern aus Spanien und dem Balkan.

Aktuell gelten je 20 Patienten aus dem Landkreis und der Stadt Trier als infiziert. Vier Patienten befinden sich unverändert in stationärer Behandlung.

Die Infektionszahlen verteilen sich im Landkreis Trier-Saarburg wie folgt auf die Verbandsgemeinden:

VG Hermeskeil: 24 VG Konz: 60 VG Ruwer: 24

VG Saarburg-Kell: 84 VG Schweich: 49 VG Trier-Land: 35

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt aktuell bei 6,7 und in der Stadt Trier bei 14,4.

Die Neuinfektionen der letzten Tage sowie lokale Infektionsgeschehen machen deutlich, dass weiterhin die Beachtung der Hygiene-, Abstands- und Kontaktregelungen im eigenen Interesse sinnvoll ist.

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Trier-Saarburg appelliert an alle Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten, die Quarantänepflicht einzuhalten, sich unmittelbar nach Rückkehr testen zu lassen und bis zur Mitteilung des Testergebnisses zu Hause zu bleiben.

Für Reiserückkehrer, vorrangig aus Risikogebieten, die nicht die Teststation Markusberg nutzen können, besteht die Möglichkeit einer Online-Terminvereinbarung unter www.trier-saarburg.de/gesundheitsamt oder den Hausarzt aufzusuchen.