Sonntag am See lockt Jung und Alt in die Fidei

Sonntag am See lockt Jung und Alt in die Fidei

Der Musikverein Zemmer hat sich nach zwei vom Wetter verhagelten Versuchen nicht beirren lassen und bei der dritten Auflage von "Ein Sonntag am See" einen Publikumsmagneten erschaffen. Diesmal spielte das Weter mit.

Zemmer. Der Schönfelder Weiher ist als Ausflugsziel auf der Fidei eine feste Größe. Generationen von Fideier Kindern haben hier Enten und Schwäne gefüttert. Täglich nutzen viele Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer die traumhaft schöne Weiheranlage des Schönfelder Hofes zum Entspannen, Rasten und Erholen.
Besucher strömen herbei


Grund genug für den Musikverein Zemmer, dort in Zusammenarbeit mit dem Schönfelder Hof ein inkludiertes Grill- und Musikfest zu veranstalten. Nach zwei verregneten Veranstaltungen 2012 und 2013 war der Wettergott den Musikerinnen und Musikern in diesem Jahr nicht nur gnädig, sondern außerordentlich wohlgesonnen. Die Gäste aus nah und fern und besonders auch die Bewohner des Schönfelder Hofes, einer Betreuungseinrichtung für geistig Behinderte und psychisch Kranke, strömten zum Weiher und konnten bei bestem Sonntagswetter die Sonne, gute Musik, feine Grillspezialitäten sowie Kaffee und Kuchen genießen.
Viele Räder an der Einfahrt


Unzählige Fahrräder säumten die Einfahrt am Tor zum Weiher. Tische und Bänke waren zeitweise so gut gefüllt, dass es fast kein Durchkommen mehr zum Veranstaltungsgelände gab. Die Gäste wurden von den Musikvereinen aus Orenhofen, Dörbach, Rodt sowie der Winzerkapelle Detzem und dem Blasorchester Ehrang musikalisch unterhalten und waren sich einig: Diese Veranstaltung muss es wieder geben.
Die erste Vorsitzende Conny Blesius, die mit ihrem Team auf einen positiven Tag mit viel guter Musik unter Freunden zurückblicken kann, sagte erfreut: "Die Erleichterung war beim Anblick der Wettervorhersage schon sehr groß, aber die Resonanz heute hat unsere Erwartungen weit übertroffen." red

Mehr von Volksfreund