1. Region
  2. Trier & Trierer Land

SPD: Steinbruch wohl kaum zu verhindern

SPD: Steinbruch wohl kaum zu verhindern

Newel. (red) Über den zwischen Olk, Ralingen und Newel geplanten großen Steinbruch diskutierten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Newel bei seiner Jahreshauptversammlung. Anscheinend gebe es kaum Möglichkeiten, dieses Projekt zu verhindern, so der Tenor bei der Versammlung.

Sorgen bereitet den Sozialdemokraten auch die Haushaltslage der Gemeinde. Dennoch hofft die SPD auf einen "vernünftigen" Umbau des Gemeindehauses Newel. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Alter und neuer Vorsitzender ist Michael Albrecht; Stellvertreter: Bernard Kopp; Beisitzer: Nikolaus Lieser, Ralf Jänchen und Dominik Matter; Kassierer: Gunter Kohl. Als Kandidatinnen für die Landtagswahl im Wahlkreis 24 nominierte die Versammlung Ingeborg Sahler-Fesel (A-Kandidatur) und Irmgard Fürst (B-Kandidatur).