1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Sperrungen Straßen Butzerbachtal Hochwasser

Verkehr : Wo es derzeit noch kein Durchkommen gibt

Alle Wege führen angeblich nach Rom. Nach Kordel führt hingegen auch knapp eine Woche nach der Hochwasserwelle an der Kyll, der Sauer, der Prüm oder der Nims immer noch keine Straße. Jedenfalls keine, die für den Verkehr freigeben ist.

Nach aktueller Lage ist die Bundesstraße 422 zwischen Welschbillig und Trier-Ehrang weiterhin gesperrt. Hinzu kommen nach Auskunft der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land die Landesstraße 43 zwischen Newel-Butzweiler und Zemmer-Daufenbach. Ebenfalls nicht befahrbar sind die Kreisstraßen 21 (Newel-Möhn - Kordel), K 22 (Kordel-Kimmlingen - Kordel), K 28 (Kordel - Burg Ramstein) und K 29 (Kordel - Kordel-Hochmark).

Wegen Problemen an der Kyllbrücke in Auw ist die Landesstraße 2 zwischen Idenheim und Orenhofen gesperrt. Das teilt die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm mit. Die Brücke der L39 am Speicherer Bahnhof ist nicht mehr vorhanden. Die Strecke ist deshalb gesperrt. Gesperrt ist auch die Bundesstraße 418 bei Minden. Grund ist auch dort die Situation der Brücke. Und zwar die über die Prüm, die unweit vom Brückenstandort entfernt in die Sauer mündet.

Aufgrund der Sperrung bei Minden sind die L 42 zwischen Newel-Echternacherhof und Ralingen sowie die Bundesstraße 418 zwischen Wasserbilligerbrück und Ralingen-Wintersdorf und die B418 zwischen Ralingen und Minden nicht befahrbar.

Nach Auskunft des Landebetriebs Mobilität bleibt wegen Hochwassers die B 422 in Trier-Ehrang bis voraussichtlich Ende Juli gesperrt. Hochwasser ist auch Grund dafür, dass die K 86 zwischen Leiwen und Trittenheim nicht befahren werden kann. Gleiches gilt laut Landesbetrieb Mobilität unter anderem auch für die K 134 zwischen Piesport-Niederemmel und Lieser.

Wie lange all diese Sperrungen Bestand haben werden, hängt in den meisten Fällen davon ab, wie schnell das Wasser zurückgeht.