Sportler aus der Region bei Special Olympics

Sport : Reporter berichten von den Special Olympics in Kiel

 Bei den Nationalen Spielen von Special Olympics vom 14. bis 18. Mai in Kiel werden unter den 4800 Aktiven auch Delegationen aus der Eifel sowie aus Trier teilnehmen.

So nimmt in der Sportart Schwimmen die Lebenshilfe Prüm mit zwölf Aktiven teil. Das Hubertus-Rader-Förderzentrum aus Gerolstein ist bei den Leichtathletikwettbewerbungen dabei, die Porta-Nigra Schule Trier beim Boccia, Golf und der Leichtathletik und die Treverer Schule Trier beim Kanuwettbewerb.

Ebenso reist die inklusive Redaktion von Special Olympics Rheinland-Pfalz und der Lebenshilfe Trier nach Kiel und berichtet über das Geschehen. Gemeinsam als Team unterstützen Reporter mit und ohne Beeinträchtigung die Berichterstattung.

„Wir möchten nach den Landesspielen 2017 in Trier auch jetzt in Kiel überregionale Aufmerksamkeit schaffen und zeigen, wie leistungsfähig Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung sein können“, sagt Wilfried Kootz, Medienverantwortlicher bei Special Olympics Rheinland-Pfalz.