1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Sprengkommando schießt auf Koffer

Sprengkommando schießt auf Koffer

Bundespolizei, ein Sprengkommando aus St. Augustin, die Berufsfeuerwehr Trier sowie der Löschzug Kürenz waren am Sonntagmorgen im Einsatz, als ein Koffer in einem Zugabteil gefunden wurde.

Trier. (siko) Ein Koffer in einem Zugabteil sorgte am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr für Aufregung. Er wurde auf dem Betriebsgelände der Bahn von einer Reinigungskraft gefunden. Sofort wurde die Bundespolizei in Kenntnis gesetzt, die sich vor Ort ein Bild der Lage machte. Da man von einem echten Sprengsatz ausgehen musste, wurde eine Spezialeinheit aus St. Augustin angefordert. Die Berufsfeuerwehr wurde ebenfalls in Stellung gebracht, damit der Brandschutz sichergestellt wurde. Der Zugverkehr wurde auf andere Gleise umgeleitet oder musste im Bahnhof warten. Als das Sprengkommando eintraf, ging alles sehr schnell. Der Koffer wurde aus dem Zug ins Freie befördert und durchleuchtet. Die Spezialisten entschlossen sich, den Koffer aufzuschießen: In dem Gepäck befanden sich aber nur Privatgegenstände. Gegen 10 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. Im Einsatz waren Bundespolizei, Sprengkommando aus St. Augustin, die Berufsfeuerwehr Trier und der Löschzug Kürenz.