1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Spuckattacke, Autos beschädigt, vor Busse gesprungen: 37-Jähriger löst Polizeieinsätze aus

Kriminalität : Spuckattacke, Autos beschädigt, vor Busse gesprungen: 37-Jähriger löst Polizeieinsätze aus

Ein 37-Jähriger hat am Montag im Alleencenter, auf dem Hauptmarkt und am Bahnhof für reichlich Chaos gesorgt. Die Folge: eine Nacht in der Zelle.

Trotz bestehendem Hausverbot und stark alkoholisiert betrat ein 37-jähriger, polizeibekannter Mann am Montag in den frühen Abendstunden das Trierer Alleencenter. Dort erkannte ihn eine Mitarbeiterin, die der Mann zunächst verachtend anspuckte.

Als die Frau den Sicherheitsdienst alarmierte, begab sich der Mann ins angrenzende Parkhaus, wo er sein schiebendes Fahrrad mit voller Wucht gegen mehrere geparkte Pkw donnerte. Der Sicherheitsdienst nahm die weitere Verfolgung bis zum Hauptmarkt auf, wo ihn Polizeibeamte schließlich kontrollieren konnten.

Den in der Folge ausgesprochenen Platzverweis wusste der Chaot gekonnt zu ignorieren, denn bereits wenig später löste er den nächsten Einsatz aus, als er sich am Hauptbahnhof den anfahrenden Bussen in den Weg stellte. Weitere Einsätze blieben dann erstmal aus, denn der Mann verbrachte die Nacht in einer Gewahrsamszelle.

Die Polizei bittet insbesondere die Fahrer, deren Autos im Parkhaus Alleencenter beschädigt wurden, sich mit ihr unter Telefon 0651/9779-3200 in Verbindung zu setzen, da die Autos bei der polizeilichen Aufnahme nicht mehr aufzufinden waren.