1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Stadt informiert Bürger über Baugebiet in Castelnau

Stadt informiert Bürger über Baugebiet in Castelnau

Auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne Castelnau werden in den nächsten zehn bis 15 Jahren auf 12,5 Hektar Bauland rund 121 Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern und 366 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern gebaut. Die Planungen dazu stellt die Stadt Trier nun bei einer Bürgerinformation vor.

Trier. Mit dem Bebauungsplan Hangterrassen Castelnau (BF 14) wird die Voraussetzung für den zweiten Bauabschnitt des Rahmenplans Castelnau in Feyen-Weismark geschaffen.
Auf den Hangterrassen soll durch Neubauten und durch die Umnutzung bestehender Kasernengebäude ein neues Wohngebiet mit Ein- und Mehrfamilienhäusern entstehen. Bei einer Bürgerinformation zum Bebauungsplan BF 14 am Mittwoch, 28. November, 18.30 Uhr, im Südbad-Restaurant Georgs, An der Härenwies 10, werden die städtebaulichen Planungen vorgestellt.
Für die Erschließung des geplanten Wohnquartiers wird die vorhandene Zufahrt an der Pellinger Straße (B 268) genutzt. Zudem ist eine Vernetzung mit vorhandenen Fuß- und Radwegeverbindungen aus den umgebenden Siedlungsgebieten und die Fortführung des Grünzugs bis zum Hochplateau geplant.
Damit wird eine barrierearme Verbindung zwischen dem Mattheiser Wald und der Ortsmitte Feyen ermöglicht. Zugleich entsteht über die neuen Wohnquartiere eine räumliche Verknüpfung der Ortsteile Weismark und Grafschaft.
Vertreter des Stadtplanungsamts werden die Ziele und Zwecke der Planung sowie die wesentlichen zu erwartenden Auswirkungen erläutern und zur Diskussion stellen. Die eingehenden Stellungnahmen werden in die weiteren Planungen einbezogen.
Zudem besteht die Gelegenheit, sich über die Homepage der Stadt Trier unter der Adresse www.trier.de/bauleitplanung zu informieren und auch Anregungen abzugeben. red