1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Stadt Trier will Corona-Regeln ab sofort scharf kontrollieren kontrollieren

Ordnungsdienst : Stadt Trier will Corona-Regeln ab sofort scharf kontrollieren

Die Stadt Trier verschärft die Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln. Es soll nicht mehr bei Ermahnungen bleiben.

Bei den regelmäßigen Kontrollen von Gastronomiebetrieben auf die Einhaltung der Regelungen hätten die Beamten des Kommunalen Vollzugsdienstes im Ordnungsamt in jüngster Zeit wieder häufiger Verstöße festgestellt, lautet eine entsprechende Mitteilung aus dem Rathaus. Demnach standen beispielsweise Tische zu eng zusammen, die Kontakterfassung wurde nicht korrekt geführt, oder Mitarbeiter trugen Masken gar nicht oder falsch (Nase nicht bedeckt).

Bisher wurden Gastronomen oder deren Mitarbeiter in solchen Fällen in erster Linie informiert und ermahnt, bevor Bußgelder verhängt wurden. Ordnungsdezernent Thomas Schmitt hat nun angekündigt, dass es keine weiteren Ermahnungen gebe, sondern künftig sofort sanktioniert werde.

„Auch, wenn sich viele aufgrund der niedrigen Infektionszahlen in Trier sicher fühlen: Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Gerade da, wo viele Menschen zusammenkommen, kann schon ein einzelner Fall hohe Ansteckungszahlen nach sich ziehen. Deshalb müssen wir entschieden auf die Einhaltung der Corona-Bekämpfungsverordnung drängen.“

Schmitt weist auch eindringlich darauf hin, dass die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für die Kunden auch im Einzelhandel und in Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs gilt. Das Ordnungsamt kontrolliert stichprobenartig in Bussen die Einhaltung der Maskenpflicht.