STADTENTWICKLUNG

TRIER. Tabula rasa auf der Ost-Seite der Deworastraße: Nach der Niederlassung der Staatlichen Weinbaudomäne ist nun auch das Verwaltungsgebäude des Landes an der Ecke zur Christophstraße dem Abrissbagger zum Opfer gefallen.

Beide Häuser mussten einem Neubauprojekt der Triwo weichen, die dort einen Bürohaus-Komplex errichtet. Ende September sollen die Hochbauarbeiten beginnen und im Oktober 2006 die Mieter - unter anderem die neue Regionalgeschäftsstelle der Barmer-Krankenkasse - einziehen. Die Weinkeller bleiben erhalten. (rm.)/Foto: Roland Morgen