STADTENTWICKLUNG

TRIER. Unter "baggern in der Kneipe" stellt man sich gemeinhin etwas anderes vor. Dieses Foto zeugt nicht von einem zielstrebigen Flirt, sondern dokumentiert das bevorstehende Ende der diffizilen Abrissarbeiten des Hauses Hosenstraße 22. Inzwischen ist das Abbruchkommando, das in den oberen Stockwerken mit Rücksicht auf die Nachbarhäuser teilweise in Handarbeit zu Werke ging, im Erdgeschoss angekommen.

Dort, wo ein einst "halb Trier" ein- und ausging: im Schankraum der ehemaligen Gaststätte "Mutti Krause". Deshalb erntet dieser Abriss viele wehmütige Passanten-Blicke. Das zuletzt leer stehende Haus Hosenstraße 22 musste einem Neubau weichen. (rm.)/Foto: Roland Morgen