STADTGESPRÄCH

Weihnachtszeit vorbei - jetzt können Triers Karnevalisten endlich ganz ungeniert die heiße Phase der "fünften Jahreszeit" einläuten. Los geht es heute (Samstag) Abend mit der traditionellen Gala der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) in der Europahalle.

Nebst Überreichung des Kaiser-Augustus-Ordens (diesmal an Dunja Rajter) gilt die Inthronisation des Stadtprinzenpaares Niki Weber und Gabi Hahn als Veranstaltungs-Höhepunkt. Zwei Augenpaare dürften das närrische Zeremoniell ganz aufmerksam verfolgen: Barbara Polka und Andreas Dalpke. Die Ex-Gattin des Ex-Polizeipräsidenten und der Tischtennis-Vereinsfunktionär werden nämlich im kommenden Jahr das närrische Zepter in Trier schwingen. So hat es kürzlich die ATK-Versammlung beschlossen. Und so ändern sich die Zeiten. In den 70er- und 80er-Jahren suchten die Oberfunktionäre des organisierten Frohsinns fast jedes Jahr händeringend Kandidaten, die sich eine ganze Session lang freiwillig zum Narren machen lassen. Unvergessen, wie Karnevalspräsident Hans "Jubelhanni" Nahe erst am Abend eines 11. November im Löwenbrauerei-Saal ein Prinzenpaar aus dem Hut zauberte, das er wenige Minuten zuvor "breitgeschlagen" hatte. Heute kann die ATK aus dem Vollen schöpfen. Die seit 1994 zelebrierte Europahallen-Gala und seit 2004 auch der auf dem Kornmarkt gefeierte Sessionsauftakt machen eine Regentschaft (auch für Sponsoren) attraktiver. Folge: Für jede Session liegen mehrere Bewerbungen auf dem Tisch. Darüber, wer das Ehrenamt tatsächlich ausüben darf, entscheidet nicht zuletzt der Vereins-Proporz. Barbara Polka (47) und Andreas Dalpke (43) treten 2007 für die Karnevalsgesellschaft Wieweler an. Hinter den Kulissen wird bereits fleißig weitergeplant: Für 2008 erhebt die KG Onner ons den Anspruch darauf, das Prinzenpaar zu stellen. Roland Morgen