STADTGESPRÄCH

Ist er's nun, oder ist er's nicht? Klappe auf zum (vielleicht) letzten Winterschlussverkauf. Denn schon den SSV 2003 sollte es ursprünglich nicht mehr geben. Den Einzelhändlern, zumindest den großen, scheint die Antwort auf diese Frage egal zu sein.

Auf der Hatz nach Kunden überbieten sie sich seit Wochen mit angeblichen Preissenkungen. 20, 30, 50 Prozent - wenn alle Versprechungen zutreffen würden, dürfte manche Ware schon jetzt gar nichts mehr kosten. Und nun wird ab Montag noch einmal drastisch reduziert. Schnäppchenjäger der Region, vereinigt euch! Räumt die Regale! Nie war die Chance so groß, für wenig Geld viel zu bekommen. Doch die Preisschlacht hat auch Schattenseiten: Besonders die kleinen Fachgeschäfte werden im Preiskrieg mit den Großen auf der Strecke bleiben. Für die Einzelhandelsstadt Trier birgt dies die Gefahr, dass der attraktive Mix aus Warenhäusern, von Inhabern geführten Fachgeschäften und Filialisten leidet. So schlecht wie viele Trierer ihre Einkaufsstadt sehen, ist sie nicht. Im Gegenteil. Wenn aber die Schlacht um die Kundschaft so weitergeht, werden sie in nicht zu ferner Zukunft Recht bekommen. Trier Geschäftswelt wird dann zunehmend das Einheitsgesicht anderer Städte annehmen. Aus dieser perspektivischen Betrachtung die Konsequenz zu ziehen, den Winterschlussverkauf zu meiden, wäre allerdings falsch - sogar kontraproduktiv. Deshalb auf zum Halali! Lasst uns die Lager räumen und - ganz nebenbei - auch einen Blick auf die neue Kollektion werfen! Rainer Neubert