1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Stadthusaren Schweich unter den Besten

Stadthusaren Schweich unter den Besten

Erfolgreich haben die Tänze der Stadthusaren Schweich die Deutschen Meisterschaften im Gardetanzsport in Aachen beendet. Mit gleich drei Tänzen hatten sie sich für die Titelkämpfe qualifiziert. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: zweimal Platz drei und einen Platz fünf.

Schweich. (red) Die Halle im Sportpark in Aachen war vollbesetzt, als der Turnierreigen mit der Nationalhymne eröffnet wurde. Mit einer 60 Mann starken Delegation waren die Stadthusaren angereist, um ihre Aktiven zu unterstützen.

Die Juniorengarde schaffte mit 43,2 Punkten einen fünften Platz. Mit ihren sieben Tänzerinnen konnten sie choreographisch wenig gegen 15 oder 18 Tänzerinnen und Tänzer ausrichten, überzeugten jedoch tänzerisch.

In der Alterskategorie Kinder/Jugend (bis elf Jahre) hatten sich die kleinen Husaren mit ihrem Schautanz "Zauberhaft" qualifiziert. Die zwölf Mädels zwischen sechs und elf Jahren ertanzten sich mit 41,8 Punkten einen ausgezeichneten dritten Platz.

Den spannendsten Wettbewerb boten die Junioren-Tanzpaare (bis 15 Jahre). Am Start waren die sechs erfolgreichsten deutschen Paare des Jahres, darunter Janis Melchiors und Marvin Becker von den Stadthusaren, die erst seit 2009 zusammen tanzen und im vergangenen Jahr überraschend Deutscher Vizemeister wurden. Die beiden 13-Jährigen gingen als Vierte an den Start. Unter dem Jubel ihrer Fans erreichten sie 45,2 Punkte - so viel wie nie zuvor. Die beiden strahlten überglücklich. "Das war cool!", meinte Marvin. Das Paar musste den Lokalmatadoren aus Aachen, Alina von Hasselt und Chris Lausberg, den Vortritt lassen. Melchiors und Becker landeten hinter dem Paar aus Bonn-Meindorf auf dem dritten Platz. "Wir freuen uns riesig", sagte Trainerin Sonja Klein.