Stadthusaren tanzen sich an die Spitze

Stadthusaren tanzen sich an die Spitze

Unerwartet erfolgreich sind die 21. Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Gardetanz in Lahnstein für die Stadthusaren Schweich verlaufen. Die insgesamt 60 Tänzer kamen mit Pokalen und Urkunden zurück an die Mosel. Das Tanzpaar Janis Melchiors und Marvin Becker wurde bei den Junioren Vizemeister.

Schweich/Lahnstein. (red) 60 Tänzer, 89 Wertungstänze in sieben verschiedenen Disziplinen in den Alterskategorien Jugend (bis elf Jahre) und Junioren (bis 15 Jahre): Die Schweicher Stadthusaren haben sich für die 21. Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Gardetanz in der Stadthalle in Lahnstein viel vorgenommen.

Bei den Schautänzen der Jugend gab es Grund zur Freude. Die Kinder erreichten mit ihrem Tanz "Zauberhaft" Platz drei und qualifizierten sich damit für die Deutsche Meisterschaft in Aachen. Die gemischte Juniorengarde schaffte mit einem dritten Platz ebenfalls den Sprung aufs Treppchen. Bereits in ihrem ersten Jahr als Tanzmariechen bei den Junioren hatte Mandy Hilz die Qualifikation nach Lahnstein geschafft. Sie belegte unter 24 Mitkonkurrentinnen einen mehr als beachtlichen 15. Platz.

Spannend und knapp war die Entscheidung bei den Junioren-Tanzpaaren. Dabei gingen die sechs Besten dieses Genres an den Start, darunter die dreimaligen Deutschen Meister aus Meindorf, die DM-Favoriten aus Aachen und das aktuelle Deutsche Vizemeisterpaar der Stadthusaren, Janis Melchiors und Marvin Becker. Die beiden tanzten als Vorletzte des Wettbewerbs ihren Titel "Pirates of the Caribbean". 44,8 Punkte vergaben die sieben Wertungsrichter für ihren Auftritt - genau die gleiche Punktzahl erreichten auch Alina van Hasselt und Chris Lausberg von der KG Eulenspiegel Aachen. Da es beim Tanzen kein Stechen gibt, sondern die beiden Streichergebnisse der Wertung hinzugerechnet werden und die Aachener hier ein Zehntel besser abschnitten, musste das Schweicher Paar mit dem Vize-Meistertitel vorlieb nehmen. Da jedoch alle vier Landesmeisterschaften im Verband offen ausgetragen werden, das heißt, Tänzer aus dem Saarland, Hessen, RLP und NRW dürfen daran teilnehmen, sehen sich Janis und Marvin nun als bestes Tanzpaar in Rheinland-Pfalz.

Aus den Händen von Schirmherr Minister Karl Peter Bruch und RKK-Präsident Peter Müller, Präsident der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK), nahmen die Aktiven Pokale, Urkunden und die DM-Qualifikationen entgegen. Zurückgekehrt an die Mosel werden sich die qualifizierten Tänzer auf die Deutsche Meisterschaft am 27. November in Aachen vorbereiten.

Mehr von Volksfreund