Stadtmarketing Konz hat neuen Vorsitzenden gewählt

Wirtschaft : Neuer Chef für das Konzer Stadtmarketing

Der Gewerbeverein verabschiedet seinen Vorsitzenden. Jörg Kranz-von Fricken übernimmt

Am Ende des Abends überreicht die neue und alte zweite Vorsitzende des Vereins Konzer Stadtmarketing, Sabine Bast, Ernst Holbach ein Weinpräsent und einen Umschlag. Der scheidende Chef des Vereins ist gerührt, hat seinen Humor aber nicht verloren. „Ich bin etwa im gleichen Alter wie Horst Seehofer (69)“, vergleicht sich der 68-Jährige mit dem Bundesinnenminister. „Ich gehe ihm jetzt mit gutem Beispiel voraus, indem ich aufhöre.“ Die 13 anwesenden Mitglieder des Gewerbevereins, die am Donnerstagabend zum Abschied ihres Vorsitzenden nach zehn Jahren und zur Neuwahl eines neuen Vorstands gekommen sind, lachen.

Sie wählen den bisherigen Kassierer des Gewerbevereins, Jörg Kranz-von Fricken, einstimmig zum Nachfolger von Holbach. Kranz-von Fricken betont: „Ich will die Fußspuren meines Vorgängers so gut wie möglich ausfüllen.“ Wie groß diese Spuren sind, wird beim Jahresbericht von Holbach klar. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung ist 2017 mit der dritten Auflage des Doktor-Thalers, der hochgelobten Regionalwährung für den guten Zweck, in die dritte Runde gegangen. Zudem seien die Konzepte für die Märkte bei den beiden verkaufsoffenen Sonntagen erfolgreich, besonders die Zusammenarbeit mit dem Jugendnetzwerk Konz beim Kindertag mit Spielfest.

Besonders stolz ist Holbach aber wegen etwas anderem: „Die Verkaufsfläche in der Innenstadt und im Außenbereich ist in den vergangenen zehn Jahren größer geworden, ohne dass an anderer Stelle Leerstände entstanden sind.“ Leere Läden würden immer wieder schnell besetzt, sagt Holbach. Seine Folgerung:  „Das spricht für die gute Qualität der Geschäfte.“

Führungswechsel beim Konzer Stadtmarketing
Der Verein Konzer Stadtmarketing hat sich von seinem alten Vorsitzenden verabschiedet und einen neuen gewählt. Foto: Christian Kremer. Foto: TV/Christian Kremer
Der Verein Konzer Stadtmarketing hat sich von seinem alten Vorsitzenden verabschiedet und einen neuen gewählt. Foto: Christian Kremer. Foto: TV/Christian Kremer
Der Verein Konzer Stadtmarketing hat sich von seinem alten Vorsitzenden verabschiedet und einen neuen gewählt. Foto: Christian Kremer. Foto: TV/Christian Kremer

Der Vorsitzende der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung, Hartmut Schwiering, bedankt sich für eine „außergewöhnlich gute Zusammenarbeit“ und sagt: „Wir wollten Konz in der Region als familienfreundliche Stadt etablieren. Das haben wir gemeinsam geschafft.“ Nun müsse der neue Vorstand weiter daran arbeiten, die Bürger an die heimischen Geschäfte zu binden. Kranz-von Fricken nimmt den Appell auf und freut sich darüber, dass der Verein konstant 61 Mitglieder und somit regelmäßig über ein Budget von rund 27 000 Euro verfügen kann. Im Gespräch mit dem TV betont er auch, dass er Modernisierungen anstrebt – zum Beispiel beim digitalen Marketing des Vereins über soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Snapchat.

Mehr von Volksfreund