Städte wollen enger zusammenarbeiten

Städte wollen enger zusammenarbeiten

Mae Ferguson, Direktorin von Sister Cities International, und Mike Hyatt, Vorsitzender des Komitees für internationale Beziehungen auf Verwaltungsebene in Fort Worth (rechts), stellen sich bei OB Wolfram Leibe vor. Ein Schüleraustausch mit der IGS, die Teilnahme von Jugendlichen aus Fort Worth an den Feriencamps des FSV Tarforst, der Auftritt einer Jazzband aus Texas beim Altstadtfest 2016, der Besuch einer Bürgerdelegation beim nächsten Weihnachtsmarkt, der Gegenbesuch einer Bürgerdelegation in Fort Worth sowie eine engere Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen aus Wirtschaft, Tourismus und Kultur - all das sind Pläne zur Ausgestaltung der Städtepartnerschaft zwischen Trier und Fort Worth.

(red)/Foto: Presseamt Stadt Trier

Mehr von Volksfreund