Stahl und goldener Rost

TRIER. (red) Das Galerieprojekt "Kunstmoment" präsentiert ab dem 28. Mai, 15 Uhr, eine Ausstellung der Luxemburger Künstlerin Lis Prussen in der Stresemannstraße 5 in Trier. Sie beschäftigt sich mit Stahl und seinem "Nebenprodukt" Rost.

So verwandelt sie nicht Blei in Gold, sondern Stahl zu goldenem Rost. Bis zum 18. Juni ist die Ausstellung donnerstags und samstags, 14 bis 18 Uhr, sowie am Sonntag, 29. Mai, 13 bis 18 Uhr, in der Stresemannstraße 5 in Trier zu sehen. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kunstmoment.de oder Telefon 0651/9983711.