Stammtisch für Mundart

TRIER-ZEWEN. (red) Wer denkt, in Trier gebe es nur einen Dialekt, irrt gewaltig. Viele Stadtteile waren lange Jahre eigenständige Dörfer mit eigener Mundart. So auch Zewen. Daher findet ein Erster Mundart-Stammtisch in Trier-Zewen am Dienstag, 21. März, um 20 Uhr im Gasthaus Zewener Hof, beim "Themmy", statt.

Initiator ist Reinhold Zimmer, der Herausgeber des Mundartwörterbuches "Zewena Platt - ees Mottersproach". Vorgetragen werden humorige Geschichten, "Steggelcher" und Gedichte, teils besinnlich, auch nachdenklich sowie zum Schmunzeln in Zewena Platt. Hierzu haben sich mehrere Dialektfreunde bereit erklärt, unter anderem Rosi Burckhardt, Reinhold Zimmer, der Zewener Mundartdichter Willibald Trierweiler sowie als Gast und gleichzeitig als "Geburtshelfer" Walter Schrage, Leiter der Stammtischabende des "Verein Trierisch".