Start im Oktober: Bistum Trier bietet Sprachenjahr an

Start im Oktober: Bistum Trier bietet Sprachenjahr an

Das Bistum Trier schickt ab Herbst Menschen auf eine Sprachreise, die ein erstes Interesse an einem Theologiestudium haben.

Trier. Sprachen lernen, sich beruflich orientieren, sozial engagieren, Spiritualität und Gemeinschaft erleben: Dafür steht "Felixianum", das einjährige Orientierungs- und Sprachenjahr im Bistum Trier, das im Oktober 2016 startet."Mit diesem Angebot wollen wir junge Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren ansprechen, die ein erstes Interesse am Theologiestudium oder einem Beruf in der Kirche haben", sagt Oliver Laufer-Schmitt, stellvertretender Leiter des Trierer Priesterseminars. Laufer-Schmitt ist zusammen mit Schwester Simone Remmert von der Diözesanstelle für Geistliche Begleitung, Exerzitien und Berufungspastoral für das Orientierungsjahr verantwortlich. Das Felixianum sei ein neues Format, das es mit dem "Ambrosianum" in Tübingen und dem Freiburger Orientierungsjahr bislang erst in zwei deutschen Bistümern gebe."Das Besondere an unserem Felixianum ist, dass die jungen Leute den Alltag miteinander teilen. Sie leben miteinander im Felizianum, einem Gebäudeteil des Priesterseminars im Herzen von Trier, lernen, kochen, essen, feiern und beten miteinander", betont Remmert. Vor allem von Priesteramtskandidaten sei der Wunsch nach mehr Gemeinschaft gekommen, sagt Laufer-Schmitt: "Wir wollen keine getrennten Welten zwischen Theologiestudierenden und angehenden Priestern."So sind einige Elemente des Felixianum aus guten Erfahrungen der bisherigen Orientierungszeit für Priesteranwärter (Propädeutikum) entstanden, etwa das Sozialpraktikum in einer caritativen Einrichtung. Die Kosten für Unterbringung und Vollverpflegung betragen monatlich 390 Euro. Die Bewerbung ist bis zum 31. Mai möglich. red Weitere Informationen gibt es im Internet: felixianum.de

Mehr von Volksfreund