1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Start mit Musik ins neue Jahr

Start mit Musik ins neue Jahr

Im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs des Landkreises Trier-Saarburg in Konz-Oberemmel stand die Musik. 400 Gäste waren der Einladung von Landrat Günther Schartz gefolgt.

Konz-Oberemmel. (itz) Alle Tische in der Schulturnhalle in Konz-Oberemmel waren besetzt. An den Wänden hingen Bilder, auf denen sich einzelne Gemeinden des Landkreises Trier-Saarburg vorstellen. Auf der Bühne stand die Big-Band der Kreismusikschule. Die Veranstaltung: der Neujahrsempfang des Kreises Trier-Saarburg.

Im Konzer Tälchen war der Landkreis das erste Mal mit seinem traditionellen Neujahrskonzert zu Besuch. Landrat Günther Schartz gab in seiner Ansprache einen besorgten Ausblick auf die Haushaltslage in den Kommunen. Auf der einen Seite stehe eine Rekordneuverschuldung, auf der anderen Seite investiere der Kreis in diesem Jahr eine Rekordsumme in Schulen, Kindergärten und Straßen.

Schartz warb aber auch dafür, die gesellschaftlichen Herausforderungen mit Elan anzugehen: "Am besten kann man die Zukunft vorhersagen, wenn man sie selbst gestaltet", zitierte er den Wirtschaftswissenschaftler Jean Forestié.

Die 26 Musiker der Big-Band der Kreismusikschule unter Leitung von Gerhard Piroth spielten Jazzstandards wie "Rock around the Clock" von Max Freedman und Poptitel wie "Flashdance" von Giorgio Moroder. Vor allem die beiden Sängerinnen Judith Piroth und Corinna Backes begeisterten mit ihren Stimmen die 400 Zuhörer. "Die Musik hat mir sehr gut gefallen", sagte Christel Zender nach dem Konzert. Zender war zehn Jahre Beigeordnete der Verbandsgemeinde Konz. "Mir gefällt diese Musik besser als die Marschmusik, die man früher häufig zu diesen Anlässen spielte."