Startsignal für die Heilig-Rock-Wallfahrt

Startsignal für die Heilig-Rock-Wallfahrt

Die Vorbereitungen für die große Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 in Trier haben begonnen. Zuletzt wurde das Gewand 1996 ausgestellt. Für das Fest sucht das Bistum mit einer Kampagne ehrenamtliche Helfer.

Trier. Von einer Lokomotive im Trierer Hauptbahnhof aus hat das Bistum Trier symbolisch die Vorbereitungen auf die Heilig-Rock-Tage vom 13. April bis 13. Mai 2012 gestartet.

In dieser Zeit wird das Kleidungsstück, das Jesus Christus zugeschrieben wird, im Trierer Dom den Besuchern gezeigt. 500 Jahre nach der ersten Wallfahrt sind Pilger aus der ganzen Welt nach Trier eingeladen. Die ehrenamtlichen Helfer sollen die Veranstaltung zu einem lebendigen Fest machen.

"2500 Helfer wollen wir für die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 zusammenbekommen", sagt Hans-Werner Tonner, der für die Helferdienste zuständig ist. Beim bisher letzten Mal waren es 2000. Ein ambitioniertes Ziel also.

Das weiß auch Georg Bätzing. Der Wallfahrtsleiter ist aber zuversichtlich, dass die Zahl geknackt wird. "Wir haben schon 400 Menschen, die helfen wollen. Von überall erreichen mich weitere Anfragen", sagt er. Trotzdem rührt er noch einmal kräftig die Werbetrommel und hofft, dass sich weitere Menschen melden.

Den freiwilligen Helfern werden verschiedene Aufgaben zugeteilt. Von der Information der Besucher bis hin zu Ordnerdiensten ist Unterstützung nötig. Die Anforderungen an die Helfer fasst Bätzing in drei Worten zusammen: "Lust, Spaß, Humor". Mehr brauche es nicht, um bei der Heilig-Rock-Wallfahrt mitzumachen. Eine Schulung im Februar wird die Helfer auf ihre genauen Aufgaben vorbereiten.

Ob jemand katholisch ist, sei kein Kriterium "Wir werden das in unserem Fragebogen nicht abfragen", sagt Tonner und lacht. Aus ganz Deutschland können sich hilfsbereite Menschen melden. Es sollen insbesondere junge Leute angesprochen werden.

Während der Wallfahrt werden die Freiwilligen mit Lunchpaketen und einheitlicher Kleidung ausgestattet.

In Einzelfällen können auch Unterkünfte gestellt werden. Die materiellen Anreize sind aber für viele Helfer weniger wichtig. Entscheidend sind die persönlichen Gespräche mit den zahlreichen Pilgern aus der ganzen Welt.

Interessierte Helfer ab 18 Jahren können sich bei dem Personal und Helferdienst unter der Telefonnummer 0651/7105884 oder E-Mail helfen@heiligrockwallfahrt2012.de melden.

Auch auf der neuen Homepage www.heilig-rock-wallfahrt.de/helfen ist eine Anmeldung möglich.

Mehr von Volksfreund