Stau nach Unfall auf A 602

Nach einem Unfall auf der A 602 hat sich am Dienstagmorgen in Fahrtrichtung Trier ein etwa vier Kilometer langer Stau gebildet, der sich aber mittlerweile aufgelöst hat.

Eine Autofahrerin hatte nach Angaben der Autobahnpolizei Shcweich am Morgen um kurz vor acht Uhr in Fahrtrichtung Trier in Höhe von Trier-Ruwer die Leitplanke gestreift, nachdem sie einen Schwächeanfall erlitten hatte. Sie wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Das Auto wurde an den Seiten beschädigt. Dadurch bildete sich ein etwa vier Kilometer langer Stau von Kenn bis zum Verteilerkreis Trier, der sich aber mittlerweile wieder aufgelöst hat.