Steinkohlekraftwerk: Verträge unterzeichnet

Steinkohlekraftwerk: Verträge unterzeichnet

Trier. (jp) Der Essener Energiekonzern RWE und 23 Stadtwerke aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz haben gestern die Verträge zum Bau eines neuen Steinkohlekraftwerks im westfälischen Hamm unterzeichnet.

Zwei Milliarden Euro wird die Doppelblock-Anlage kosten, alle Stadtwerke sind mit insgesamt 450 Millionen Euro dabei. Der Anteil der Stadtwerke Trier (SWT) liegt bei 12,6 Millionen Euro. Die Frage, ob die SWT sich an Hamm beteiligen soll, prägte in Trier über Monate eine heiße Diskussion.Hintergrund Seite 13