1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Steipen-Glocken spielen Moselgruß

Steipen-Glocken spielen Moselgruß

TRIER. (rm.) An der Steipe erklingt wieder regionales Liedgut. Nach der Umprogrammierung des Glockenspiels in der vergangenen Woche ist nun tagsüber zu jeder vollen Stunde der "Moselgruß" von Karl Werding (1881-1942) zu hören.

Werding zählt zu den bekanntesten und volkstümlichsten Trierer Musikern und Komponisten des 20. Jahrhunderts; sein populärstes Stück, die Männerchor-Komposition "Moselgruß", hat er Heinz Tietjen (1881-1967), langjähriger Intendant und Kapellmeister des Stadttheaters, gewidmet. Die Trierer Bürgerverein AG als Besitzerin der Steipe am Hauptmarkt hat auf Anregung des Vereins Trierisch regionale Klassiker ins Repertoire des 2003 angebrachten 14-teiligen Glockenspiels aufgenommen. So hörte manim vergangenen Sommer und Herbst Georg Schmitts "Mosellied", ehe ab der Adventszeit "Süßer die Glocken . . ." erklang.