Sterbehilfe oder Hilfe im Sterben?

Sterbehilfe oder Hilfe im Sterben?

"Sterbehilfe oder Hilfe im Sterben?" - Um diese Frage geht es in einer neuen Ausgabe der Fernseh-Sendereihe "Eckpunkte". Erstausstrahlung ist morgen, Dienstag, 3. Mai, 19.30 Uhr im Offenen Kanal, OK 54 Bürgerrundfunk. Studiogast ist Dr. Franz-Josef Tentrup, Fachmann für Schmerztherapie und Palliativmedizin.

Trier. Mittlerweile im Ruhestand, engagiert sich der frühere Chefarzt Franz-Josef Tentrup aus Trier heute zum Beispiel als Vorstand der "Hospizstiftung für die Region".
Mit Blick auf das Nachbarland Luxemburg, das 2009 ein Gesetz zur aktiven Sterbehilfe - der Tötung eines Menschen auf begründetes Verlangen also - erlassen hat, versucht die aktuelle "Eckpunke"-Sendung, sich der schwierigen Frage anzunähern: Wie sieht menschenwürdiges Sterben aus? Die Sendung wird vom OK54 Bürgerrundfunk im Anschluss an die Erstausstrahlung mehrfach wiederholt.
Der OK54 Bürgerrundfunk ist in den Kabelnetzen Trier und Bitburg zu empfangen, zusätzlich wird das Programm live im Internet ausgestrahlt. Weitere Informationen dazu sind erhältlich im Internet auf der Seite www.ok54.de
Außerdem sind die "Eckpunkte"-Sendungen nach der jeweiligen Erstausstrahlung jederzeit in der Online-Mediathek des OK54 Bürgerrundfunks unter www.ok54.de/mediathek abrufbar. red

Mehr von Volksfreund