Sternfahrt und Geschicklichkeitsparcours der Trierer Schulen

Zum Rad-Aktionstag haben sich Schüler der Trierer Schulen Friedrich-Spee-Gymnasium, Max-Planck-Gymnasium, Auguste-Victoria-Gymnasium, der Kurfürst-Balduin Realschule plus sowie der Grundschulen Ausonius, Matthias, Feyen und Heiligkreuz am Montagmorgen vor dem Unterricht auf dem Domfreihof getroffen. Auf einem aufgebauten Parcours mit Elementen wie Wippe, Bodenwelle und Slalom konnten die Schüler ihre Fahrsicherheit auf zwei Rädern erproben und einiges dazulernen.


Der Aktionstag hatte mit einer Sternfahrt begonnen: Die Schüler waren aufgerufen, mit dem Rad zur Schule zu kommen. Als Eltern unter anderem aus den Höhenstadtteilen ihre Kinder nach Unterrichtsende abholen wollten und ihr Auto zum Beispiel auf dem Parkplatz des Max-Planck-Gymnasiums abstellten, handelten sich viele "Knöllchen" ein. Betroffene wollen heute bei der Stadt nachhaken, ob sie das Verwarnungsgeld bezahlen müssen.
(ve./cus)/TV-Foto: Friedemann Vetter

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort