Stichwahl Ortsbürgermeister Igel Newel

Kommunalpolitik : Spannende Duelle in Igel und Newel

Die Bürger der beiden Gemeinden wählen am kommenden Sonntag ihren neuen Ortsbürgermeister.

Zu zwei spannenden Stichwahlen kommt es am Sonntag, 16. Juni, in der Verbandsgemeinde Trier-Land. Die Bürger von Igel und Newel wählen ihren neuen Ortsbürgermeister. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai hatte in diesen Orten kein Kandidat die Mehrheit bekommen.

In Igel waren vier Bewerber angetreten. Franz Pauly (CDU) und Norbert Kömen (Wählergruppe Kömen) hatten die meisten Stimmen erhalten. Damit treten die beiden in der Stichwahl am kommenden Sonntag an. Pauly, Jahrgang 1964 und von Beruf Polizeibeamter, hatte bei der Wahl vor drei Wochen die meisten Stimmen aller vier Bewerber erhalten: 343. Auf den zweiten Platz mit 305 Stimmen kam Tischlermeister Norbert Kömen, Jahrgang 1962. In Igel sind am Sonntag etwa 1700 Frauen und Männer zur Wahl aufgerufen.

In Newel stehen sich in der Stichwahl Uwe Metzdorf (Freie Wählerliste Newel) und Norbert Funk (CDU) gegenüber. Angetreten war hier am 26. Mai auch Udo Ungar von der SPD. Der 57-jährige Facilitymanager Uwe Metzdorf erhielt bei der Wahl vor drei Wochen 565 Stimmen. Norbert Funk, Jahrgang 1956 und Diplom-Betriebswirt, erzielte mit 429 Stimmen das zweibeste Ergebnis. In der Mehrortsgemeinde Newel sind 2254 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt.

Die Wahllokale in Igel und Newel sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Natürlich ist auch eine Briefwahl möglich. Entprechende Wahlunterlagen können noch bis Freitag, 14. Juni, 18 Uhr, beantragt werden.

Norbert Kömen. Foto: privat
Uwe Metzdorf. Foto: privat
Norbert Funk. Foto: Fotostudio Nieder

Mit Ergebnissen der beiden Ortsbürgerwahlen kann am Sonntagabend sehr zeitnah gerechnet werden. Der Trierische Volksfreund berichtet aktuell online und in der Montagausgabe.

Mehr von Volksfreund