"Stille Nacht" - gefühlvoll interpretiert

"Stille Nacht" - gefühlvoll interpretiert

Vor nahezu ausverkauftem Haus hat die Sopranistin Evelyn Czesla für ihre Zuhörer in der Schweicher Synagoge Lieder und Texte zur Weihnachtszeit vorgetragen. Begleitet wurde sie von der luxemburgischen Pianistin Michèle Kerschenmeyer. Es handelte sich um eine Veranstaltung des Vereins Kultur in Schweich.

Schweich. Klassische und moderne Weihnachtslieder von Humperdinck bis Bing Crosby haben das Publikum in der Schweicher Synagoge begeistert. Vorgetragen wurden sie von der Sopranistin Evelyn Czesla. Diese wurde einfühlsam am Flügel begleitet von der bekannten luxemburgischen Pianistin Michèle Kerschenmeyer. Als Zugabe krönte Czesla den Abend mit ihrer gefühlvollen Interpretation des Klassikers "Stille Nacht". Die beiden Künstlerinnen ernteten lang anhaltenden Applaus.
Eingeladen hatte Kultur in Schweich. Pünktlich zum Jahresende erscheint der neue Flyer mit Kulturveranstaltungen von Januar bis April 2017. Er wird in den nächsten Tagen in den Haushalten von Schweich und Umgebung verteilt. Der Verein versteht sich als Plattform für alle Kulturtreibenden in der Stadt und bietet werbliche Unterstützung über seine Homepage und den seit fünf Jahren erscheinenden Flyer an. Ferner engagiert er selbst Künstler, um das Kulturangebot in Schweich zu erweitern. Das erste Event im Jahr 2017 ist am Samstag, 27. Januar, ab 20 Uhr ein Comedy-Abend in der Schweicher Synagoge mit Michael und Attila Trischan, bekannt aus der ARD-Reihe "In aller Freundschaft". Der Eintritt kostet 25 Euro. red
Tickets gibt es im Service-Center des TV in der Trierer Neustraße 91, telefonisch unter 0651/7199-996 sowie online unter ticket.volksfreund.de