Stimmgewaltige Männerchöre

Sakrale, weltliche und postmoderne Stücke standen auf dem Programm des "Internationalen Männerchor-Konzerts", das der MGV Waldrach ausgerichtet hat. Angereist waren ein Männerchor aus Kasel und einer aus den Niederlanden.

Waldrach. (red) Ein Hauch von weiter Welt brachte der Männergesangverein 1872 Waldrach mit seinem "Internationalen Männerchor-Konzert" ins Ruwertal: 300 Besucher waren in die Aula der Regionalen Schule Waldrach/Osburg gekommen, um den Sangeskünsten der Männerchöre zu lauschen. Auf der Bühne standen neben dem MGV Waldrach, der erstmals ein Konzert unter dem Dirigat von Christoph Lauterbach absolvierte, der MGV 1910 Eintracht Kasel unter der Leitung von Laurentius Lauterbach sowie "De Wiejerdzangers" aus St. Joost/ Niederlande, die mit ihrem Dirigenten Piet Volders und ihrer Pianistin Suus van Petegem angereist waren.

Auf dem Programm standen sowohl Stücke mit sakralem als auch mit weltlichem und postmodernem Hintergrund. Die vorgetragenen Werke reichten von Mendelssohn, über Mozart, Borodin, Bizet und Lissmann bis hin zu Freddie Mercury, dem Sänger von "Queen". Zum Finale standen schließlich alle drei Chöre gemeinsam auf der Bühne und überzeugten mit ihren mehr als 90 Sängern durch ihre Stimmgewalt.