"Stinkezüge" fahren anders

Ehrang. (gsb) Ein Teil der so genannten "Stinkezüge", also mit Eisenerz beladene schwere Güterzüge, soll nach Angaben der Bahn ab Samstag, 21. Juni, auf einer geänderten Streckenführung durch Ehrang geführt werden.

Wie Ortsvorsteher Günther Merzkirch in der letzten Ortsbeiratssitzung mitteilte, werden drei der täglich durchfahrenden Züge direkt über den Personenbahnhof fahren. Nach Fertigstellung der Kyllbrücke sollen alle Erzzüge diese Strecke nehmen. Damit soll das Bremsen auf der bislang gefahrenen Gefällstrecke vermieden werden, durch das störende Emissionen verursacht werden.