Straßengeschichten

Laut dem Eurener Heimatforscher Ludwig Steinbach verdankt die Straße ihren Namen dem Choräler Hof, dessen Einnahmen für den Trierer Domchor bestimmt waren. Das Wort habe sich vom lateinischen "Choralis" über trierisch "kroales" zu "greiler" entwickelt.

Sprachwissenschaftler zweifeln diese These jedoch an: Das "ei" in "greiler" und die Endung "er" könnten sich nicht aus "choralis" entwickelt haben, heißt es. Stattdessen vermuten sie, dass dem Namen Gräuler "einer der grault" zugrunde liegt. Greilert (Furchtsamer) ist im Rheinischen Wörterbuch für Trier bezeugt.red Zum Weiterlesen: Das Buch "Die Straßennamen der Stadt Trier" (jüngste Auflage von 2006) wird vom Kulturbüro der Stadt herausgegeben und ist für 3,90 Euro in den Trierer Buchläden erhältlich.