1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Strategie für mehr Grün in Trier

Stadtentwicklung : Strategie für mehr Grün in Trier

Langsam aber sicher beginnt für die Stadt Trier die heiße Phase im Prozess um den Erhalt des Labels „Stadtgrün naturnah“. Die Bestandserfassung wurde erfolgreich abgeschlossen, die Projektleiter des Labels haben sich vor Ort einen Eindruck verschafft.

Seit dem Treffen der Arbeitsgruppe im Oktober vergangenen Jahres hat das Projektteam des Grünflächenamtes intensiv an einem Maßnahmenkonzept und an einer Grünflächenstrategie für die Stadt gearbeitet.

Um die Arbeitsgruppe auch in dieser Phase einzubinden, gabe es vergangene Woche ein weiteres Treffen im Grünflächenamt. Hierbei wurden zum einen die inhaltlichen Schwerpunkte des Maßnahmenkonzeptes erläutert und zum anderen die Ideen zur Grünflächenstrategie vorgestellt. Aus der Arbeitsgruppe gab es positives Feedback zur angedachten Strategie und ergänzende Hinweise zu weiteren möglichen Maßnahmen. Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit ist angedacht, den Austausch zwischen der Arbeitsgruppe und dem Grünflächenamt fortzusetzen.

Laut den Verantwortlichen ist es nun wichtig, die Politik für das Thema Stadtgrün zu mobilisieren, denn die Verabschiedung der Grünflächenstrategie durch den Stadtrat ist Voraussetzung für den Erhalt des Labels. Das Gremium wird sich in seiner Sitzung im März damit befassen.

Laut Projektteam ist bereits ein Netzwerk aus wichtigen Multiplikatoren aufgebaut worden.

(red)