1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Stromausfälle und geflutete Keller nach Unwetter

Stromausfälle und geflutete Keller nach Unwetter

Ein Unwetter über der Region hat gestern Mittag in gleich vier Verbandsgemeinden (VG) Feuerwehreinsätze ausgelöst. Am schlimmsten betroffen war die Verbandsgemeinde Kell am See.

In Mandern rückte die Feuerwehr mehrfach wegen vollgelaufener Keller aus. Zudem waren an einer Baustelle Erdmassen ins Rutschen geraten. Laut Feuerwehr kam es im Raum Schömerich, Baldringen, Hentern, Lampaden zeitweise zu Stromausfällen, weil dort der Blitz in die Leitung eingeschlagen war.
Kurze Zeit ohne Strom waren am Mittag auch die Orte Beuren, Naurath, Rascheid und Geisfeld in der VG Hermeskeil. In der VG Schweich fiel der Strom laut Wehrleiter Alexander Loskyll bereits am Morgen gegen 5.30 Uhr für etwa eine Stunde aus. Betroffen waren Detzem, Köwerich, Leiwen, Thörnich und Trittenheim. Weitere Einsätze aufgrund des Unwetters gab es nicht. In der VG Ruwer mussten die Menschen in Pluwig, Gusterath, Schöndorf, Farschweiler, Lorscheid, Herl und Thomm zeitweise ohne Strom auskommen. cweb