Stubenarrest für Karl Marx

Die auf dem Weingut Kirsten in Klüsserath "entführte" Karl-Marx-Skulptur des Künstlers Ottmar Hörl (der TV berichtete) ist wieder da. Freunde hatten intensiv nach dem Anfang Juni verschwundenen Kunstwerk gefahndet, wie Winzerin Inge von Geldern erzählt.

Diese Woche standen sie plötzlich mit dem Vermissten aus rotem Kunststoff vor der Tür. Zwar fehlt der Sockel, auf dem der Künstler die Figur signiert hatte. Doch die Winzerin ist froh, die Figur wiederzuhaben. Auf eine Anzeige verzichtet sie. Konsequenzen hat der Klau dennoch - für das Opfer selbst: Karl Marx steht ab sofort unter Stubenarrest. Vor seinem Verschwinden hatte er das Außengelände des Weinguts geschmückt, nun darf er nicht mehr ins Freie. ik

Mehr von Volksfreund