"Studieren in 150 Sekunden"

TRIER. (red) Die Medienpartner Studierendenwerk Trier und Offener Kanal Trier wollen den Beweis antreten, dass jeder Studierende nicht nur Video-Clips anschauen, sondern diese auch selbst produzieren kann.

Darum bieten die beiden mit Kultur beauftragten, öffentlichen Institutionen einen Video-Wettbewerb an, dessen Thema nicht akademischer sein könnte: "einfach studieren". Die Studierenden in Trier und an der Fachhochschule in Birkenfeld sind gefordert, ihre kreativen, kritischen, überraschenden, avantgardistischen Ideen zu diesem Motto auf maximal 150 Videosekunden einzudampfen. Es winken Geldpreise von insgesamt 1800 Euro, und alle nominierten Beiträge werden im Bürgerfernsehen Offener Kanal Trier und im Internet ausgestrahlt. Die Aktion wartet außerdem mit einem besonderen Angebot auf: Allen Teilnehmern, denen es nicht an Ideen, aber an technischem Know-how mangelt, bietet der Offene Kanal Trier kostenlos spezielle Crashkurse im Videofilmen an. Die Kursteilnehmer erhalten darüber hinaus die kostenlose Möglichkeit, eine Videokamera auszuleihen und in den Arbeitsräumen des Offenen Kanals Trier ihr Video digital zu bearbeiten. Einsendeschluss des Video-Wettbewerbs ist der 31. Juli. Neugierig geworden? Alles Weitere unter der Internet-Adresse www.einfach-studieren.tv.