1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Suche nach Halt in Krisenzeiten

Suche nach Halt in Krisenzeiten

38 Erwachsenen aus 30 Pfarreien des Bistums Trier hat Weihbischof Jörg Michael Peters am Sonntag im Trierer Dom das Sakrament der Firmung gespendet.

Trier. (red) "Es ist nie zu spät, in Gottes Haus Aufnahme zu finden", begrüßte der Weihbischof Jörg Michael Peters die 38 Bewerber zu Beginn des Pontifikalamtes im Trierer Dom. Die Gründe, nicht schon wie üblich während der Schulzeit die Firmung angenommen zu haben, sind oft vielfältig. Bei Claudia Wegher aus Idenheim war es aber schlicht ein verpasster Termin. "Ich war auf Klassenfahrt, als in unserer Gemeinde die Firmung anstand", erzählt sie. Wegher und die anderen 37 Erwachsenen fanden bei der Vorbereitung Hilfe in ihren Gemeinden. Wie wichtig es sei, sich in heutiger Zeit auf Jesus Christus einzulassen, erklärte Peters am aktuellen Beispiel der Ereignisse vom Wochenende in Köln. Was dort als Kongress unter dem Namen "Pro NRW" und "Pro Köln" stattgefunden habe, sei nichts anderes "als eine Anti-Demonstration gegen Muslime". Die rechte Szene genauso wie die linken Gegendemonstranten würden jeder für sich den Wahrheitsanspruch erheben. "Doch was ist Wahrheit?", fragte der Weihbischof. Häufig entstehe aus Haltlosigkeit Angst. Jesus Christus biete entsprechend Halt. Nach dem Glaubensbekenntnis segnete und salbte Peters die Firmlinge.