1. Region
  2. Trier & Trierer Land

T-Shirts zu Ehren des Musikchefs

T-Shirts zu Ehren des Musikchefs

Hochkarätige Ehrungen von Musikverein und Ortsgemeinde hat es beim traditionellen Dorffest aus Anlass der Katharinen-Kirmes in der Kulturhalle in Langsur gegeben.

Langsur. Erich Braun und Karl-Heinrich Orth waren die Persönlichkeiten, die fast überhäuft wurden mit Ehrungen beim Langsurer Dorffest in der Kulturhalle. Und es waren besondere Ehrungen, die an die beiden Langsurer Urgesteine ausgesprochen wurden. Erich Braun (77) leitete 50 Jahre den Musikverein (MV) "Lyra" als Dirigent und hat damit "eine sehr lange Zeit die musikalische Richtung bestimmt, den Verein geprägt und ihm sein heutiges Gesicht gegeben", sagte der erste Vorsitzende, Georg Schmeltzle, und ernannte Braun zu Ehrenmitglied und Ehrendirigent.

35 Musiker erhoben sich von ihren Stühlen und spendeten Beifall. Weitere Ehrungsbezeugung: Alle trugen ein weißes T-Shirt mit Brauns Konterfei darauf.

Wie und wann er Dirigent wurde, wisse er überhaupt nicht mehr, verriet Erich Braun im TV-Gespräch: Es seien aber wohl schon mehr als 50 Jahre, denn: "1958 hat uns der Verein zur Hochzeit ein silbernes Besteck geschenkt."

Den Taktstock hatte Braun bereits im Juli an seinen Nachfolger Dominik Schnith, ein Eigengewächs, übergeben. Wenn ihn Entzugserscheinungen bezüglich des Musikvereins plagten, schaue er ganz einfach bei Proben vorbei oder helfe auch schon mal aus, wenn Not am Mann sei, sagte Braun und dankte Ehefrau Klara, die ihn immer zu mehr als 2500 Proben und unzähligen Auftritten habe gehen lassen.

Ortsbürgermeister Rüdiger Artz ehrte Braun mit dem neu geschaffenen Ehrenpreis der Gemeinde. Mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Gruppe Sauer-Eifel im Kreismusikverband Trier-Saarburg gesellte sich ein weiterer Ehrender hinzu: Gerhard Wallenborn (Zemmer). Er überreichte mit der Dirigentennadel in Gold mit Diamanten von der Bundesvereinigung deutscher Musikvereine eine ganz seltene Ehrung.

Doch damit der Ehrungen nicht genug: Mit Karl-Heinrich Orth, der wegen Krankheit den Preis nicht selbst entgegennehmen konnte, ehrte der MV seinen ehemaligen Vorsitzenden, der sich in mehr als 20 Jahren um den Verein sehr verdient gemacht habe, mit Ehrenmitgliedschaft und Ehrenpräsidentschaft. Auch bei Orth, dem langjährigen Ortsbürgermeister, schloss sich die Ortsgemeinde an und ernannte ihn auf Beschluss des Rates zum Ehrenbürger.

Ferner ehrte die Gemeinde Klaus-Peter Steil, der ein in einem Baum über der Sauer hängendes Mädchen aus seiner lebensbedrohlichen Lage befreit hatte, und Ewald Diedrich, einen gebürtiger Langsurer mit Wohnsitz in Mörsdorf/Luxemburg, für seine großen Verdienste um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Freundschaft mit dem Nachbarn.

In einer Schweigeminute gedachte man dem plötzlichen Tod von Klaus Bauer, dem Dirigenten des MV Mesenich. Der Nachbarverein hätte den Abend mitgestalten sollen. Unter neuer Stabführung von Dominik Schnith bedankte sich der Musikverein bei allen mit etlichen Ständchen.