Täglich Trier: Ein Held an der Porta

Täglich Trier: Ein Held an der Porta

Friede, Freude, Porta-Spektakel - oder Feuer unterm Dach? Das wird sich heute bei einem Pressegespräch in Trier zeigen.

NeroHero, das soll eine "einzigartige Open-Air-Performance" an der Porta Nigra werden. Ein Multimedia-Spektakel, das Mosel Musikfestival, Theater Trier und die Trier Tourismus und Marketing (TTM) GmbH gemeinsam veranstalten wollen.
Die gute Nachricht dabei ist, dass die Porta wohl erstmals nicht nur als Hintergrund für eine Veranstaltung dienen darf, sondern in das Spektakel richtig einbezogen werden wird, die Akteure also aus der Porta heraus schauspielern und tanzen dürfen. Nero, der Held (Hero), also an der Porta. Das hat es so an dem Trierer Wahrzeichen jedenfalls noch nicht gegeben.
Die weniger gute Nachricht ist, dass es hinter den Kulissen zwischen den beteiligten Akteuren wohl einigermaßen heftig knirscht, die Zusammenarbeit also nicht so richtig spannungsfrei läuft. Spannend, ob davon heute auch die Rede sein wird, denn die hinter der Veranstaltung stehenden Macher berichten in einem Pressegespräch (10 Uhr bei der TTM) über den Stand der Vorbereitung. Es sind Kulturdezernent Thomas Egger, Theaterintendant Karl Sibelius, Mosel-Musikfestival Intendant Hermann Lewen und TTM-Prokurist Roman Schleimer.
Mehr dazu natürlich morgen im TV.

Mehr von Volksfreund