1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Täglich Trier: Ein Vormittag mit einem Weltstar

Täglich Trier: Ein Vormittag mit einem Weltstar

Wer Lust auf einen Weltstar des Jazz hat, der kann ihn heute in Trier sogar äußerst günstig erleben. Man muss dazu nur seinen Vormittag opfern.


Viele Zuschauer sind echt begeistert, andere - vorsichtig formuliert - fremdeln noch etwas mit dem neuen Intendanten des Theaters Trier, Karl Sibelius, und dessen laufendem Programm. Anders ist das beim Trierer Publikum und Generalmusikdirektor Victor Puhl. Dem sind die Trierer Theatergänger extrem treu. So treu, dass der zweite Teil der Reihe Weltmusik heute nicht nur ausverkauft ist, sondern die Nachfrage so hoch war, dass sogar die Generalprobe am Vormittag (10 Uhr im Theater) für Besucher geöffnet wird. Für die Hälfte des normalen Eintrittspreises. Clever vom Theater, sich die Chance auf ein Mehr an Besuchern nicht nehmen zu lassen. Wie hoch die Nachfrage an einem Vormittag unter der Woche ist, muss sich natürlich erst noch zeigen. Mit verantwortlich für den Run auf die Karten ist sicher auch der Solist, den das Theater zum Weltmusikkonzert aufbieten kann: Richard Galliano, ein weltweit gefeierter Jazzmusiker und Komponist, der schon mit Größen wie Juliette Gréco, Charles Aznavour oder Chet Baker zusammengearbeitet hat. Seine Werke stehen denn auch im Mittelpunkt des heutigen Konzerts.